header

Augenübungen  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Service Nummer Homecare:
03723 62 95 210

91_ISO9001_rgb_120

 

 

 

 

Ein Gezieltes Augentraining mit den richtigen Augenübungen

ist bei längerer Bildschirmarbeit sehr wichtig. Viele von uns verbringen in der Arbeit täglich mehrere Stunden vor dem Computer. Das führt zu einer Überlastung unserer Augen.

Über einen längeren Zeitraum kann das zu einer Reduzierung der Sehleistung, zu Kopfschmerzen oder zu brennenden Augen führen. Mit dem richtigen Augentraining, mit gezielten Augenübungen können Sie dem entgegenwirken.
Tun Sie Ihren Augen etwas Gutes, gönnen Sie ihnen immer wieder Erholungspausen.

Augenerholung gegen brennende Augen

Schließen Sie Ihre Augen, und halten Sie sie einige Atemzüge lang geschlossen. Diese Übung vertreibt brennende Augen.

Augenerholung

Die Augen weit öffnen, und dabei den Blick in die Ferne schweifen lassen.

Morgengymnastik

Richten Sie Ihren Blick stark nach rechts, und einige Atemzüge lang so halten, dann auf die linke Seite.

Augenmassage

Diese Augenmassage massiert zwar nicht die Augen direkt, hilft aber den Augen:
Fassen Sie mit Daumen und Mittelfinger Ihre Nasenwurzel an und legen Sie gleichzeitig den Zeigefinger zwischen die Augenbrauen. Beginnen Sie dann mit leichten Bewegungen der drei beteiligten Finger auf einander zu und wieder auseinander.

Eine weitere Augenmassage

Diese Augenmassage-Übung bewirkt bei vielen Menschen die am schnellsten spürbare Entspannung der Augen:
Legen Sie die Mittelfinger beider Hände etwa auf die Mitte der Stirn. Führen Sie gleichförmige Kreisbewegungen aus. Bewegen Sie dabei die Finger langsam jeweils seitlich über die Schläfen und dann nach unten dicht an den Ohren entlang bis zu deren unterem Ansatz.

Gähnen Sie doch einfach mal

Gähnen ist eine hervorragende Augenübung. Gähnen Sie immer wieder. Das geht auch ohne Müdigkeit. Dadurch wird die gesamte Muskulatur rund um die Augen kräftig angespannt und dann wieder entspannt. Dabei tritt zusätzlich Tränenflüssigkeit auf. Verteilen Sie diese Augenflüssigkeit durch einige Lidschläge auf der Augenoberfläche.

Nicht nur für die Augen gut (Quelle: Wikipedia)

Als Palmieren bezeichnet man folgende Augenübung:
Legen Sie Ihre Hände nebeneinander und leicht gewölbt über die geschlossenen Augen, ohne die Augenlider zu berühren. Halten Sie Ihre Augen locker geschlossen. Versuchen Sie sich nun - ca. zwei Minuten lang - zu entspannen und Ihre Gedanken völlig abzuschalten. Lassen Sie dabei Ihren Atem ruhig und gleichmäßig fließen.

Palmieren ist eine hervorragende Erholungsübung bei anstrengender Bildschirmarbeit. Machen Sie diese Übung auch mal stehend. Dadurch entspannen Sie zusätzlich Ihren Rücken.

Übung zur Stärkung der Sehkraft

Mit diesem Augentraining stärken Sie Ihre Sehkraft:
Halten Sie einen Zeigefinger ca. 15 Zentimeter vor die Nase, den anderen Zeigefinger weitere 15 cm dahinter. Suchen Sie sich als dritten Punkt einen Gegenstand im Zimmer in etwas größerer Entfernung. Richten Sie nun einmal den Blick auf den ersten Zeigefinger und dann auf den zweiten und schließlich auf den Gegenstand. Wiederholen Sie das ein paar Mal im gleichmäßigen Rhythmus. Verwenden Sie für dieses Augentraining ca. drei Minuten. Zum Abschluss der Augenübung palmieren Sie.

Der dritte Daumen

Halten Sie beide Daumen senkrecht nach oben mit ca. 2 cm Abstand zueinander. Halten Sie so Ihre Daumen in Armeslänge vor die geöffneten Augen. Schauen Sie nun zuerst auf die Daumen, dann auf einen dahinter liegenden Punkt z.B. an der Wand. Nach einigen Wiederholungen - oder vielleicht auch gleich - sehen Sie zwischen Ihren beiden Daumen einen dritten.

Wechseln Sie nun mehrmals zwischen Nah- (Daumen) und Ferneinstellung (Punkt an der Wand) und auf das Auftauchen und  Verschwinden des "dritten Daumens". Beenden Sie die Augenübung wieder mit Palmieren.

Lichtbaden reduziert Helligkeitsempfindlichkeit

Richten Sie Ihr Gesicht mit geschlossenen Augen zur Sonne. Sie können für die Übung auch eine Lampe verwenden - je nach Lichtempfindlichkeit 40 bis 100 Watt -, die Sie in etwa einem Meter Entfernung auf Ihr Gesicht richten. Drehen Sie den Kopf leicht hin und her, damit das Licht auf verschiedene Stellen Ihrer geschlossenen Augen trifft. Wenn die Sonnenstrahlen zu hell sind, wenden Sie die geschlossenen Augen einfach gegen den Himmel. Beenden Sie diese Augenübung je nach Lichtempfindlichkeit nach ca. drei bis fünf Minuten wieder mit der Palmieren-Übung.

Lichtblitzen - noch eine Übung gegen Helligkeitsempfindlichkeit

Halten Sie beim "Lichtbaden" Ihre Hände hintereinander in ca. 20 cm Entfernung gespreizt vor das Gesicht. Bewegen Sie die Hände nun gegeneinander auf und ab. Auf diese Weise entstehen Hell-Dunkel-Reflexe wie schwache Lichtblitze vor den Augen.

Auch diese Übung wird mit Palmieren abgeschlossen.

gezielte Akkomodation (Scharfstellen des Auges)

  • lockert und trainiert die Augenmuskeln.

Decken Sie das linke Auge mit der linken Hand zu. Halten Sie nun die rechte Hand mit ausgestrecktem Arm vor das rechte Auge. Betrachten Sie die Handfläche. Bewegen Sie die Hand langsam auf das Auge zu, und stellen Sie dabei die Augen möglichst scharf auf die Handfläche ein, indem Sie einen Punkt auf Ihrer Hand fixieren.

Bringen Sie die Hand danach wieder in die Ausgangsposition, das Auge folgt ihr dabei. Nachdem Sie das ein paar Mal wiederholt haben, machen Sie die Übung mit dem anderen Auge.

 

 

 

 

 

 

 

 

[Home] [Öffnungszeiten] [Kontakt] [Impressum] [Datenschutzerklärung]

Copyright © 2008 by Desinfecta GmbH - All rights reserved

 

 

 

 

Wir verwenden Cookies, um die Website bereitzustellen. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr erfahren